pro-tier fordert Kompetenzzentrum für Alternativmethoden statt neue Tierversuchszentren

In der Steiermark sollen zwei neue Tierversuchszentren gebaut werden, eines von der Med Uni in Graz und zusätzlich eine Tierversuchszuchtanstalt für 20.000 Labortiere.

Die Tierversuchsstatistik zeigt, dass die Anzahl der in Versuchen verwendeten Tiere wieder steigt und 2013 die 200.000 Marke überschritten wurde. Mit den neuen Tierversuchszentren in der Steiermark würde diese Tendenz weiter gefördert werden. Das stünde im Gegensatz zum gesellschaftlichen Auftrag des Schutzes von Tieren in Tierversuchen.

Harald Hofner, Präsident des Verbandes pro-tier dazu: „Neue Tierversuchszentren bedeuten mehr Tierversuche und somit mehr gequälte Tiere. Doch eigentlich muss die Vermeidung und Verminderung der Verwendung von Tieren in Tierversuchen an erster Stelle stehen. So steht das im Tierversuchsgesetz explizit festgeschrieben.“ „pro-tier fordert Kompetenzzentrum für Alternativmethoden statt neue Tierversuchszentren“ weiterlesen